Weblog von Burkhard

Ins Gelände ab Bergedorf

Bis Weihnachten geht es wieder ab dem Bergedorfer Bahnhof ins Gelände. Die erste Tour hat stattgefunden, wenig "echtes" Gelände und das Wetter war viel zu gut. Das wird hoffentlich noch besser. Es kamen vereinzelte Klagen (ganz schön lang). Aber die Kreisbahn, also hauptsächlich der Radwanderweg von Glinde nach Trittau, stand noch in meinem Jahresplan.

Regionalkonferenz in Seevetal

Hin und wieder müssen auch bewährte Veranstaltungsformen und Regularien auf den Prüfstand. Das gilt auch für das Breitensportangebot des BDR. Die Kommission Breitensport rund um BDR-Vizepräsident Peter Koch, hat deshalb das Gespräch mit den Vereinen und Sportlern auf mehreren Regionalkonferenzen gesucht. Gestern am Sonntag (18.10.2015) war der Norden an der Reihe. Bei bestem Tagungswetter, trübe und feucht, traf man sich knapp hinter Hamburg, in Seevetal. Dierk und ich haben teilgenommen und mitgemacht.

Aktuelles zum Geländeradtraining 2015

19.12.2015 14:00 Uhr : Saubere (relativ gesehen) Tour zum Hamburger Weihnachtsmarkt. Es geht durch den Hafen und durch den alten Elbtunnel. Ich plane einen Fotostop mit Michel und Elbphil im Hintergrund. Für Leute, die in Hamburg noch nicht genug haben, gibt es in Bergedorf noch eine Möglichkeit, zu einer After Weihnachtmarkt Party (oder wie auch immer das jetzt heißt). 

IST: 10 TeilnehmerInnen / 2 Platten

12.12.2015 14:00 Uhr : Zwei Stunden und kein Weihnachtsmarkt

IST: Ich habe micht standhaftt geweigert, den Bergedorfer Weihnachtsmarkt zur Kenntnis zu nehmen! Wir waren insgesamt mit 6 Leuten (4+2) unterwegs. Sind an der Geestkante bis kurz hinter Escheburg und in den südlichen Ausläufern des Sachsenwalds auch dreckig geworden. Von oben war es aber trocken, unten eher feucht und schmierig. 

Die nächste Eiszeit kommt bestimmt

Am 19.9.2015 war der letzte Tag in diesem Jahr auf der Radrennbahn. Das Team rund um Bahnkoordinator Jörg hatte sich ein volles Programm vorgenommen. Bahn für alle, Fahrradflohmarkt zusammen mit dem ADFC und dann noch einen Lauf Sprint Trophy. Noah hat die Endspurt-Farben  aktiv vertreten. Von 10:00 bis 21:00 Uhr haben sie da auf der Bahn veranstaltet. Und damit ist Schluss, für dieses Jahr. Die Anlage wird eingeschaltet, aus der Radrennbahn wird eine Eisbahn und die Hockeyspieler sind am Schläger.

Kaperfahrt: das RTF-Jahr ist fast zu Ende

Die Kaperfahrt der St.Paulianer ab Barsbüttel war die letzte „richtige“ Hamburger RTF in diesem Jahr. Am 4.Oktober geht es mit der O-CTF der RG Uni weiter. In Schleswig-Holstein ist der RTF-Terminkalender den ganzen September über aber noch gut gefüllt. Dass es langsam Herbst wird, machte auch das Wetter klar, in der Nacht war ein Regengebiet durchgezogen und hat wohl auch einige Marathonfahrer abgehalten. Die RTF-Fahrer hatten mit dem Regen nichts mehr zu tun, es blieb trocken. Und das bei für körperliche Betätigung angenehmen Temperaturen. Der Wind war allerdings ein wenig anstrengend.

Track Cup und die Radrennbahn

Der Track Cup ist das Jedermannrennen auf der Hamburger Radrennbahn und gestern, am 5.September, war der letzte Lauf in diesem Jahr. Bahnrad ist Pflicht, auf der Radrennbahn. Jedenfalls bei einem ordentlichen Rennen. Das kann man sich für die Veranstaltung vor Ort auch ausleihen. Marc hat in seinem Artikel gezeigt, dass der RV Endspurt durchaus „Schuld“ an der Existenz der Bahn trägt. Am 19.September steht noch die Abschlussveranstaltung mit Fahrradflohmarkt auf dem Programm. Zeit also auch, ein kleines Jahres-Fazit zu ziehen.

Radrennen in Norderstedt

Vom Alsterdorfer Markt am Flughafen vorbei und kurz rechts hinterm Ende der Startbahn, da liegt der Gutenbergring im Gewerbegebiet. Sind etwas mehr als 6 Kilometer Luftlinie vom Endspurt-Vereinstreffpunkt. Und da hat ein Radrennen, eine Radrennveranstaltung mit Breitensportcharakter, stattgefunden. Vereinskollege Marc hat teilgenommen und es hat ihm Spaß gemacht.

Nordcup / RTF-Terminsitzung am 28.August

Die RTF-Termine hier bei uns im Norden, also für Hamburg und Schleswig Holstein, werden zwischen Vereinen und Verbänden auf einer gemeinsamen Sitzung abgestimmt. Und am 28.August war es wieder mal soweit. Diesmal war der Hamburger RTF - Koordinator Michael Scheibe der Gastgeber und hatte ins Sportwerk an der Radrennbahn geladen. Die Termine waren im Vorfeld schon weitgehend abgestimmt und es blieb Zeit, Auslegungsfragen der Generalausschreibung RTF abzustimmen. Der Nordcup hat im nächsten Jahr 10 Veranstaltungstermine. Für 5 Touren gibt es das Trikot und ab 8 Teilnahmen gibt es das Supertrikot.

20. Cyclassics und die Jedermänner und –frauen

Auch ich war mal dabei, so als Aktiver bei den Cyclassics und habe dann aber auch recht bald die Lust an der aktiven Teilnahme verloren. Aber viele sind von Anfang an dabei und finden es immer noch toll. Und es war auch toll, gutes Wetter und eine abgesperrte freie Strecke. Was will man als sportlicher Radfahrer mehr. Außerdem, zehntausende können nicht irren. Das muss man als Funktionär einfach akzeptieren.

Rund um die Binnenalster

Young- und Specialclassics

Die letzte Etappe der Youngclassics findet am Tag vor den Cyclassics statt. Und das auch schon zum 10.Mal. Es sollten 35 Runden um die Binnenalster gefahren werden. Mein Auto hatte ich an den Deichtorhallen abgestellt. Das ist insofern erwähnenswert, weil noch 2 Fahrzeuge auf der Strecke standen und die Abschleppwagen nicht so richtig durch den Verkehr kamen. Dafür musste ich ein wenig zu Fuß gehen und konnte so nebenbei, die Vorbereitungen für die Hauptveranstaltung, die Vattenfall Cyclassics, zur Kenntnis nehmen. Die U17-Fahrer wurden mit Verspätung auf die Strecke geschickt und das Rennen auf 30 Runden verkürzt.

Inhalt abgleichen