Endspurt

War doch ganz ordentlich (CTF am 22.2.09 / Großhansdorf)

Am ZielDas Wetter war nicht ganz schlecht. Kein Regen, nur Niesel und grauer Himmel.  Mit 80 StarterInnen muss und ist man als Veranstalter unter diesen Umständen zufrieden. Der Regen in der Nacht hatte zwar die meisten frostigen Stellen im Wald weggetaut, aber es gab auch genügend Stellen, an denen es erst richtig glatt wurde. Die Stürze verliefen allerdings harmlos.

Soljanka in Boizenburg

(12 TeilnehmerInnen am Elbhang / Geländetour am 24.Jan.09)  

Die geschlossene Schneedecke vom Freitag war schon wieder verschwunden, es regnete leicht. Nicht unbedingt ideale Verhältnisse, für eine ganztägige Radtour durchs Gelände. Aber schlimm genug, alle abzuhalten, war es auch nicht. Knapp vor 9:00 Uhr und niemand da! Der Eingang des Bergedorfer Bahnhofes war leer (zumindest ohne Radfahrer). Dabei hätten doch wenigstens Jörg und Kai da sein müssen. Die beiden wollten uns mal einiges an der Geestkante nördlich der Elbe bis Boizenburg zeigen. 

Lübecker Weihnachtsmarkt 2008

6.12.2008 / 27 Teilnehmer ca. 80 km)

Startfoto

Es sollte schnell gehen. Endlich mal das Stück Gelände am Südufer der Trave, kurz vor Lübeck auf der Weihnachtsmarkttour fahren. Im letzten Jahr war ich da mit Hermann unterwegs und in diesem Jahr hatte ich mir alleine die Unterquerung der A20 ab Legan angesehen. Und ich wußte auch, daß man nach dem Weg zwischen Feld und Trave nicht den Abzweig nach unten nehmen sollte. Auf dem Lübecker Weihnachtsmarkt will man natürlich schon ein bißchen wie ein kleiner Held erscheinen. Da passen auch ein paar Schlammspritzer ins Bild. Aber man kann auch übertreiben. Dann wird der Held zur Lachnummer.

Hamburger Weihnachtsmarkt (20.12.2008)

Sammeln am Bergedorfer Bahnhof13+1 TeilnehmerInnen, ca 40 km

Plan war eine kurze und saubere Tour von Bergedorf nach Hamburg zum Abschluss der "Weihnachtsmarktsaison". In der Woche hatte ich 3 Tage vor allem im Bett verbracht und war mir sehr unsicher, ob mein Kräfte für die paar Kilometer reichen würden. Aber der Schnupfen war im wesentlichen überwunden und der in den letzten Jahren anstrengendste Programmpunkt, Bennos Wohnzimmer, hatten wir schon einen Woche vorher abgearbeitet.

Inhalt abgleichen