Generalversammlung

Generalversammlung:Endspurt lebt und ist arbeitsfähig!

Reihen geschlossen,der aktuelle Vorstand des RV Endspurt (von links nach rechts): Norbert (Kasse), Volkert (Material),Marc (Jugend), Dierk (1.Vorsitzender) und Hans-Jörg(2.Vorsitzender).

Generalversammlung im Herntrichsaal (Alsterdorf)

ca. 30 TeilnehmerInnen (Endspurt hat aktuell etwa 120 Mitglieder)

Vor gut einem Jahr gab es bei Endspurt einen nicht ganz harmonischen Vorstandswechsel. Jetzt musste sich die neue Vorstands-Mannschaft rund um den ersten Vorsitzenden Dierk erstmals der Wiederwahl / Bestätigung stellen. Endspurt wählt die Positionen für jeweils 2 Jahre, aber mit fester Zuordnung („In den Jahren mit gerader Jahreszahl werden gewählt:“). Dierk (1.Vorsitzender) und Hans-Dieter (Schatzmeister), sowie Volker (Fachwart Material) standen, obwohl erst ein Jahr im Amt, zur Wahl an und wurden auch einmütig wieder gewählt.

Kasse stimmt, Vorstand gewählt

So ein Verein ist demokratisch organisiert, dazu gehört als oberste Instanz, die jährliche Mitgliederversammlung. ‚Generalversammlung‘ steht dafür beim RV Endspurt in der Satzung. Der Verein wurde 1905 gegründet und über die Zeiten gab und gibt es immer mal ein auf und ab. Zur Zeit befindet sich der Verein durchaus in einer ‚interessanten‘ Phase. Aber das ist mit dem Euro, der EU und dem Hamburger Radsportverband ja auch nicht besser. Und auch Rudolf Scharping kandidiert unter den jetzigen Umständen nicht mehr für das Präsidentenamt beim BDR. Mit der Rettung der (Rad-)Welt, ist man als normales Endspurt-Mitglied sicher überfordert. Den Anforderungen für die gedeihliche Entwicklung unseres Vereines, sollten wir uns aber schon stellen. Von den knapp 140 Mitgliedern, waren nicht ganz 40 auf der Generalversammlung anwesend.

Inhalt abgleichen