Breitensport

Rennen für alle

Der Mai fing irgendwie schon Ende April an. Die Landesverbandsmeisterschaften mussten eine Woche vorgezogen werden, weil in Schleswig-Holstein, am vom BDR vorgesehenen Termin für die Meisterschaften, ein neuer Landtag gewählt wurde. Unabhängig vom Termin, haben Radrennveranstalter noch ein paar zusätzliche Probleme, überhaupt ein Rennen auf öffentliche Straßen zu bringen. Außerdem ist die Anzahl der „echten“ lizensierten RennfahrerInnen sehr überschaubar geworden. Trotzdem gibt es einige Entwicklungen, die hoffen lassen. Und das auch für Leute, die nur gelegentlich Radfahren als Wettkampfsport sehen.

Ascheffel: Jedermann und -frau am 29.April

Regionalkonferenz in Seevetal

Hin und wieder müssen auch bewährte Veranstaltungsformen und Regularien auf den Prüfstand. Das gilt auch für das Breitensportangebot des BDR. Die Kommission Breitensport rund um BDR-Vizepräsident Peter Koch, hat deshalb das Gespräch mit den Vereinen und Sportlern auf mehreren Regionalkonferenzen gesucht. Gestern am Sonntag (18.10.2015) war der Norden an der Reihe. Bei bestem Tagungswetter, trübe und feucht, traf man sich knapp hinter Hamburg, in Seevetal. Dierk und ich haben teilgenommen und mitgemacht.

Bundeskonferenz Breitensport oder die Reise nach Frankfurt

Ich wäre lieber mit der Bahn gefahren, aber mein Vizepräsidenten-Kollege Anselm, fährt mit dem Auto. Er nimmt uns mit. Hamburg und Schleswig-Holstein arbeiten eng zusammen, zumindest beim Breiten-Radsport. Außer Michael (KO RTF und CTF) hätte auch noch Inge (KO Randwandern) mitkommen dürfen. Aber dann wäre es im Auto schon ganz schön eng geworden. Und die Fahrkarte kauft man auch, bevor man weiß, ob die Lokführer gerade streiken wollen. KO steht übrigens für Koordinator.

Inhalt abgleichen