Vereins Historie (3): Hans Lenck


Hans Lenck ist der Rennfahrer links neben dem Mann in der Mitte in „zivil“ (Zitat Vereinsarchiv). Der Mann in der Mitte ist Rudi Bode.

Zum Gedenken an Hans Lenck wird später das Radrennen „Die Jagd um Eimsbütteler Häuser“, das Endspurt veranstaltete, nach ihm benannt.
 
Er startete am 04.06.1939 in Hannover:
„12000 beim WOP.-Eilenriedepreis

Vereins Historie (2): Wendelborn gewinnt Carl Bans Rennen - vermutlich 1935


aus dem Vereinsarchiv aus unbekannter Quelle, vermutlich 1935:

Generalversammlung am 23.02.2015

Die Beteiligung auf unserer Generalversammlung war durchaus übersichtlich. Wir haben alle ohne Probleme in den Raum des Info-Centers in Alsterdorf gepasst. Es galt zu berichten, die Kassenprüfer-Klippe zu umschiffen, zu wählen und die neue Saison zu planen. Außerdem haben wir eine neue Satzung beschlossen.

Bericht von der Uni-CTF (15.2.2015)

Am 15 Februar hat Hamburg die Wahl (gehabt). Olaf will alles machen, am liebsten alleine. Michael hatte keine Wahl, er musste alles alleine machen. Bernd, der Hauptorganisator der RG Uni hatte sich rechtzeitig am Freitag krank gemeldet. Das mit dem alleine machen ist natürlich nur so ein Spruch, das kriegt man nicht als Hamburger Bürgermeister auf die Reihe und auch bei einer CTF mit 250 StarterInnen ist das so eine Sache. Michael war auch nicht alleine, aber er hatte mehr zu tun, als gedacht. Er hat das aber auf die Reihe gekriegt. Ob er das mit der besenreinen Übergabe der Räumlichkeiten auch ohne Besen geregelt bekommen hat, entzieht sich der Kenntnis des Berichterstatters.

Endspurt CTF am 8.2.2015

Bestes Wetter und über 200 TeilnehmerInnen bei unserer CTF ab Aumühle 

Wilseder Berg 2015

9 Männer, fast 100 Kilometer, Berge (mehr oder weniger)  

Endspurt-Info 2005

Marc beschäftigt sich im Moment mit der Vereinsgeschichte. Im Jahre 2005 ist unser Verein 100 Jahre alt geworden und da hatte ich mich schon mal mit der Vereinsgeschichte beschäftigt. Die Homepage war irgendwie noch nicht aktuell. Aber E-Mails gab es schon, damals war Rolf unser 1.Vorsitzender und von ihm gab es die Vereinszeitung monatlich per Mail. Ich habe mal den gesamten Jahrgang 2005 ausgegraben.
 

Vereins Historie

Startschuss zu einer losen Reihe von Anekdoten, Personen und Highlights aus der Vereinsgeschichte.
Den Beginn macht das zunächst älteste Vereinsfoto, das ich ausmachen  konnte:
 

 
Anlass und Datum sind in diesem Fall einfach festzustellen.

Ich habe aber einige Zeit gebraucht, um das auch Endspurt zuordnen zu können. Denn an anderer Stelle wird erst klar, dass wir früher ein anderes Vereins Logo hatten:
 

After-X-mas Nachlese

Glatt wars, teilweise sonnig, aber vor allem schön !!!
Dank Knud hatten wir eine wirklich sehr interssante Runde, aus der ich aber leider vorzeitig ausgesteigen musste. Es ist für mich immer wieder faszinierend, wieviele kleine grüne Wege es entlang der Alsterzuflüsse wie Tarpenbek, Kollau, Saselbek etc. gibt. 

In den Sonnenuntergang

Früher war alles besser, Lucky Luke durfte noch rauchen und auch der RV Endspurt hat mal Cross-Rennen veranstaltet. Aber man muss sagen, das Hamburger Crossrennen fand praktisch immer schon in einem Wald bei Harburg statt. So als Weihnachtssparziergang , am 2. Weihnachtstag. Und dieses Jahr war es nicht anders. Der große Regen hatte rechtzeitig aufgehört und ein Hauch von Winter sorgte für ein klein wenig weiß.  

Weihnachten und die Bahndämme

Tour zum Hamburger Weihnachtsmarkt und …

Das ist Karoline die Kuh (Q). Damit sind wir nicht zum Weihnachtsmarkt nach Hamburg gefahren, aber wir haben uns den zugehörigen Bahnhof angesehen. Auch der RV Endspurt wünscht Euch ein frohes Fest.  

Lübecker Weihnachtsmarkt 2014

Wir haben ihn wieder gefunden, den Lübecker Weihnachtsmarkt. Bei gutem Wetter fanden sich 9 Fahrer ab Bergedorf und wir erreichten Großhansdorf pünktlich um 13:45 Uhr. Das, obwohl die Basteleien an der Brücke über die A24 hinter Büchsenschinken, nicht mit uns abgesprochen waren. Und der Kollege mit dem schlaffen Reifen, platzierte seine Reparatur in die Bushaltestelle, kurz vor dem U-Bahnhof. Das passte alles nahezu perfekt.

Bundeskonferenz Breitensport oder die Reise nach Frankfurt

Ich wäre lieber mit der Bahn gefahren, aber mein Vizepräsidenten-Kollege Anselm, fährt mit dem Auto. Er nimmt uns mit. Hamburg und Schleswig-Holstein arbeiten eng zusammen, zumindest beim Breiten-Radsport. Außer Michael (KO RTF und CTF) hätte auch noch Inge (KO Randwandern) mitkommen dürfen. Aber dann wäre es im Auto schon ganz schön eng geworden. Und die Fahrkarte kauft man auch, bevor man weiß, ob die Lokführer gerade streiken wollen. KO steht übrigens für Koordinator.

2015.06.07 Berlintriathlon

Liebe Endspurtler,
die folgende Mail von Sbastian Hauer, Organisator des Berlin Triathlons, leite ich euch hiermit weiter. Das wäre doch etwas. Endspurtler als Triathleten in Berlin.
 
 
Liebe Triathlonfreunde aus Hamburg
 
Hiermit wollen wir euch einladen 25 Jahre nach dem Mauerfall zum Triathlon nach Berlin zu kommen.
 
 
Am 7.Juni 2015 veranstalten wir zum 9. Mal den BerlinTriathlon.
Auf der Olympischen Distanz, Sprint und Supersprint erfolgt das 

1. Wintertraining ab Bergedorf

Erstes Wintertraining

Burkhards erstes Wintertraining stand wettermäßig unter keinem guten Stern. Er hatte ja geschrieben, dass es immer wieder schön ist in Matsch und Dreck zu fahren. Wir hatten Sonne und 20°. Schlimm war es aber nicht, sondern so ganz nach meinem Geschmack. Wenig Sand, kein Dreck, viel zu sehen, viel Spaß mit unseren mitfahrenden Endspurtlern. Für mich war es erst die 2. Tour seit Anfang Oktober.

Critical Mass und Korso-Fahren

Vorgestern war Reformationstag. Am Tag vor Allerheiligen 1517, hat Martin Luther 95 Thesen an die Tür genagelt. Lange her. Heute hätte er wahrscheinlich Twitter oder Facebook genutzt. So wie mit den Kommunikationskanälen, geht es auch mit dem Feiertag. Wird amerikanisiert, umfirmiert und zum Geschäft gemacht. Nennt sich jetzt Halloween.  Außerdem war der letzte Freitag im Monat, Critical Mass (CM), der Tag der Hamburger Radfahrer. Man (frau natürlich auch) begibt sich auf die Straße, zeigt sich und zeigt auch Flagge für eine andere Gewichtung im Straßenverkehr.

CTF-Permanente abfahren

Die Lokomotivführer streiken. Aber das hält natürlich kaum jemanden davon ab, die CTF-Permanente zu fahren. Es waren jedenfall über 15 TeilnehmerInnen, die sich da über den Gleisen am S-Bahnhof Aumühle trafen. Ich habe sie nur losfahren sehen und habe ein paar Fotos gemacht

Endspurtler beim Stevens Cyclocross Cup

Endlich sieht man mal Endspurtler im Wald und auf der Trabrennbahn, wie hier beim Stevens Cup.
Marc hat jetzt auch Spass in der Wintersaison- nur Folkert zögert noch- ist aber mit mir die Runde einmal abgefahren.

Kids Tri Cup 2014

Zum vierten Mal in Folge gewinnt Noa den Hamburger Triathlon Cup für den Nachwuchs. Mit der maximalen Punktzahl und der Teilnahme an allen 6 Wettbewerben sicherte er sich den Pokal bei den Schülern B.

Letzter Termin auf der Radrennbahn

Ich bin dann doch mit dem Srassenrenner zur Radrennbahn gefahren. Ich wollte doch sehen, wie es mit den Punkten funktioniert, die unser RTF-Koordinator Michael Scheibe für die Anreise als Sternfahrtmodus versprochen hatte. Ich hab einen Punkt auf die Karte gekriegt.

13.09.2014 Radrennbahn Hamburg

Also, ich würde um 10:00 Uhr von der Berner Chaussee 23 eine Sternfahrt anbieten. Fahren auf der Bahn ist gei....! Und auf der Fahrt dorthin noch Punkte abgreifen, 4 Punkte wären uns sicher!
Wie sieht es denn mit den Rahlstedtern aus? die könnten doch Klasse um 10:00 Uhr beim Ersten eintrudeln um zusammen zu radeln, oder mit den Nordlichtern aus Duvenstedt u. co. Ausserdem bräuchte ich eigentlich Begleitschutz, da ich dann keine Bremsen mehr am Bahnrenner habe. Wir kommen dann auch in der Alsterdorfer Straße vorbei.

Der Anfang ist gemacht... RV Endspurt bei Facebook

Liebes Vereinsmitglied,
nach längeren Überlegungen, wie man die Kommunikation innerhalb des Vereins verbessern könnte, wollen wir den Versuch starten dieses über eine geschlossene Facebookgruppe zu realisieren.
 
Was ist das ?

Rund Hamburg:Heiße Sache

Über hundert TeilnehmerInnen bei Rund Hamburg. Strecken 95,120 und 250 km

Endspurt in Berlin

Reisebericht / ein Museumsdepot und 6 Berliner RTF Punkte

Der Termin stand schon am Jahresanfang. Unser 1. Vorsitzender Dierk fährt schon jahr(zehnte)lang nach Berlin zur geführten RTF über den Berliner Kuhdamm. Die Aktion ist verbunden mit reichlich Rahmenprogramm. Ob alles was aus Berlin kommt, positiv zu bewerten ist, kann man unterschiedlich sehen. Die Räder aus der Ausstellung „das Fahrrad“, kommen jedenfalls aus Berlin. Das ist positiv.

Hamburg hat eine Radrennbahn!

Alles was Hamburg zu bieten hat

Insgesamt 9 Endspurtler auf dem Weg von Alsterdorf zum Museum der Arbeit (wir haben einen kleinen Umweg gemacht) 48 km in 3:12 Stunden

Abfahren Endspurt Permanente am 17.06.2014

7 TeilnehmerInnen , gut 70 km, Wetter schön, aber fast zu warm

  

Permanente ist: Man trifft sich bei gutem Wetter an der Tankstelle, kauft eine Streckenbeschreibung und fährt gemeinsam in den Sonnenuntergang 

Triathlon: Thomas Heyer wird Hamburger Meister!

35,3 km/h - mit dieser Durchschnittsgeschwindigkeit rauschte Thomas Heyer nach 2 km Schwimmen und vor 20 km Laufen beim Vierlanden Triathlon am Deich entlang. 80 km waren auf dem Rad zurückzulegen. Am Ende blieb die Uhr bei 4:22:44 Std:Min:Sek stehen - beste Zeit eines Hamburgers in der Altersklasse MK 40.
Noch schneller war Matthias Kufa beim Radfahren über die selbe Distanz. 2:09 Std:Min benötigte er für die 80 km. Insgesamt 4:38:36. Bedeutete Platz 15 in MK 45.

Neue Strecke erkunden für Rudi Bode Radmarathon/RTF 2015

Liebe Endspurtler!
Unser Dienstagstraining wollen wir Morgen zusammen mit Burkhard nutzen, um neue Streckenteile für unseren Radmarathon/unsere RTF zu erkunden. Ziel ist es, die Strecke so zu gestalten, dass wir eine Kontrolle in den Vier- und Marschlanden einsparen können, ohne unser Angebot an Strecken zu reduzieren. Dazu schauen wir uns auch einen neuen Ort für die Kontrolle um. 

Rudi Bode 2014 / NordCup und RTF

Wir sind fertig. Leicht war es nicht. Nord Cup Manager Bernd Schmidt sieht durchaus noch einige Verbesserungsmöglichkeiten bei der Nord Cup Seite und da wird auch noch dran gearbeitet. Wir hatten immerhin 180 Marathonfahrer und -fahrerinnen und die meisten waren vorangemeldet. Geht Doch! Aber knapp war es schon. Knapp war auch unsere Helferbesetzung. Das allermeiste scheint aber geklappt zu haben. Auf meinen Bildern sieht man überwiegend freundliche Gesichter. Das gute Wetter hatte zusätzlich zu den Marathonfahrern um die 700 RTF‘ler angelockt. Auch wenn die Sonne schien, geweht hat es schon. 

Inhalt abgleichen